Produktbeschreibung

Unser Konzept steht für modularen Aufbau und klare Schnittstellen

Die "MOStecHomeEnergy" Station besteht im wesentlichen aus vier Produkten:

  1. "MOStecHydrogen"
  2. "MostecPowerTherm"
  3. "MOStecTherm"
  4. "MOStecHydroTank"

Im Bild 1 ist der grundsätzliche Aufbau und die Einbindung in das Hausnetz dargestellt. Konzeptionell wurde darauf geachtet, dass erst die eigenen Ressourcen im Grundstück genutzt werden. So speist die Solarstrom- oder Windanlage erst in das Hausnetz ein und die angeschlossenen Verbraucher nutzen diesen Strom direkt. Nur der Überschuss wird mittels des Teilkonzeptes "MOStecHydrogen" in Wasserstoff zwischengespeichert oder zur Ladung der Batterien genutzt. Sollte die im Grundstück erzeugte Energie zur Versorgung der einzelnen Anwendungen nicht ausreichend sein, so werden die fehlenden Ressourcen von dem externen Anbieter zu geschalten. Dies geschieht durch die Steuereinheit (bils) in Zusammenwirken mit der (EMS) auf dem Solarserver. Die grundsätzliche Wirkungsweise dieser Steuerung wird im Abschnitt "MOStecControl" beschrieben.

Bild 1: Allgemeiner Überblick

Entsprechend des Energieangebotes wird durch das Teilkonzept "MOStecHydrogen", mittels der Elektrolyse Wasserstoff erzeugt (Wirkungsgrad 60-92%) und durch die thermochemische Wasserstoffverdichtung auf Hydridbasis in Druckgasflaschen (bis zu 500 bar) gespeichert. Die hierfür notwendige thermische Energie wird entweder aus der Verlustwärme des Elektrolyseur's oder extern durch eine Solaranlage bereitgestellt. Die Funktion wird im Abschnitt "MOStecHydrogen" im Einzelnen erläutert. Der gespeicherte Wasserstoff kann zum einen direkt durch die Anlage "MOStecTherm" zur Wärmegewinnung genutzt werden (100% thermischer Wirkungsgrad), als Treibstoffdepot für ein mit Wasserstoff betriebenes Auto oder über die Anlage "MostecPowerTherm" die erforderliche elektrische Energie für das Gebäude erzeugt werden (bis 35% elektrischer Wirkungsgrad).

Bild 2: Ansicht der geplanten Schrankfront für die Innenaufstellung

Mit Ausnahme des drucklosen Elektrolyseur's mit seinen technischen Besonderheiten und der von uns vorgeschlagenen Lösung zur Wasserstoffverdichtung, sind alle dargestellten Einzelprodukte technisch ausgereift und am Markt verfügbar. Mittels der von uns vorgegebenen konstruktiven Lösung und des Steuerungskonzeptes "MOStecControl", wollen wir die technisch ausgereiften Einzelkomponenten der Hersteller zu einer konzeptionellen Einheit verbinden. Für alle Einzelprodukte gilt der modulare Ansatz und dessen Kaskadierung im Verbund. Im Blick ist der Massenmarkt mit seinem Potential der kostenoptimierten Produktion.

Bild 3: Variante für Aussenaufstellung

vorherige Seite

nächste Seite

Copyright © 2005 by MOStec GbR Jakobi Josef und Norbert